Archiv der Kategorie: Papierprodukte

Freebie: Nikolausstiefelmuster

Posted on in Allgemein, DIY, Freebies, Grafik-Design, Illustrationen, Muster, Papierprodukte.

Die letzten Tage habe ich immer wieder Nikolausstiefel gezeichnet um für euch ein neues Freebie bereit zu stellen. Aus etlichen Nikolausstiefeln ist nun ein Muster entstanden das ihr euch herunterladen, ausdrucken und beispielsiwese als Geschenkpapier verwenden könnt.

Natürlich könnt ihr noch viel mehr mit dem Muster machen. Kleine Tüten basteln, Karten machen, es als Cover für ein Heft benutzen, das Muster einfach als Ausmalseite oder Moodtracker benutzen, Briefumschläge daraus basteln oder die einzelnen Stiefelchen ausschneiden und zu einer Girlande verarbeiten.

Neben einer neutralen schwarzen Variante, die sich besonders als Ausmalseite eignet. Gibt es noch verschiedene ein- und mehrfarbige Varianten als Download. Da die meisten von euch wohl nur einen A4 Drucker zu Hause haben, sind die Muster auch auf DIN A4 angelegt. Ich habe die ersten farbigen Varianten schon als Geschenkpapier verwendet. Ich wünsche euch viel Spaß beim ausdrucken und verarbeiten und hoffe die eine oder andere Kreation von euch zu sehen.

Alles Liebe

-Ema-

Neue Herbst-Stempel

Posted on in Allgemein, Grafik-Design, Illustrationen, Kunst, Papierprodukte, Stempel.

Der Herbst nähert sich mit großen Schritten und dieses Jahr bin ich vorbereitet! Zumindest was passende Stempel angeht um meine Post zu verherbstlichen. Seit geraumer Zeit mehrten sich die Illustrationen von Pilzen in meinen Skizzenbüchern. Einige davon habe ich nun als Stempel umgesetzt damit auch ihr mit euren Brieffreunden den Herbst feiern könnt.

Insgesamt gibt es acht neue Pilz-Stempel. Alle aus meinen eigenen Illustrationen entstanden. Was ich mit den restlichen Illustrationen anstelle oder ob ich überhaupt etwas mit ihnen umsetze ist noch nicht entschieden. Oftmals zeichne ich einfach des Zeichnens wegen und nicht um später ein Produkt daraus entwickeln zu können. Ich kann mir allerdings auch sehr gut ein ganzes Pilz-Set vorstellen, bestehend aus Stempel, Notizblock, Briefpapier, Umschlägen, Einpackpapier, Stickern, Banderolen und mehr. Bis ich diese Idee konkretisiert habe, spiele ich noch ein wenig mit den Stempeln herum.

 

Alles Liebe

-Ema-

DIY: Kleinstichige Heftung

Posted on in Buchbinden, DIY, Papierprodukte, Stempel, Work in progress.

bookbinding, kleinstichtige heftung

Mit dieser DIY-Anleitung möchte ich euch zeigen wie ihr ein einlagiges Heft mit einer kleinstichigen Heftung anfertigen könnt. Die kleinstichige Heftung ist im Endeffekt eine Schulheft-Heftung, nur mit mehr Stichen.

Ihr braucht:

  • Material für das Cover, A4
  • Papier für die Inhaltsseiten, A4, maximal 15 Blatt
  • Schere
  • zwei Nadeln
  • ein Stück Karton oder stärkeres Papier
  • Stift
  • Lineal
  • Ahle oder dickere Nadel
  • Falzbein
  • Faden
  • Bienenwachs oder eine Kerze
  • Cutter
  • Schneidunterlage
  • ein kleines Gewicht

  1. Die Inhaltsseiten werden zu einer Lage zusammengelegt und mittig von Hand gefalzt. Das Umschlagmaterial wird ebenfalls gefalzt allerdings sollte hier Lineal und Falzbein benutzt werden. Dadurch wird der Falz sauberer.
  2. Das Stück Karton wird auf die Höhe des Umschlags zurecht geschnitten und mit Stift und Lineal werden auf dem Karton die Markierungen angezeichnet wo später die Löcher gestochen werden sollen. Dadurch hat man eine Vorlage für das Umschlagmaterial und die Inhaltsseiten. Hier habe ich die Markierungen im Abstand von 1,0 cm angezeichnet. Zum oberen und unteren Rand des Kartonstreifens habe ich 1,5 cm Platz gelassen.
  3. Die Vorlage wird in den Umschlag gelegt und die Löcher werden genau in den Falz des Umschlags gestochen. Dieser Vorgang wird bei den Inhaltsseiten wiederholt. Die Seiten müssen nicht einzeln vorgestochen werden. Man kann die komplette Lage in einem Durchgang stechen.
  4. Der Faden muss mindestens die dreifache Höhe des Hefts haben. Wer kein Buchbindezwirn hat, kann auch Sternzwirn oder Knüpfgarn nehmen. Sogar mit Nähgarn kann man ein Heft binden, muss dieses aber dreifach oder vierfach nehmen damit es stabil genug wird. Der abgemessene Faden wird der Länge nach über das Bienenwachs gezogen und so eingewachst. Dadurch ist die Verarbeitung leichter. An beiden Enden wird eine der Nadeln aufgefädelt.
  5. Das Umschlagmaterial wird um die Inhaltsseiten gelegt. Mittig aufgeklappt wird eine der Heftseiten mit dem Gewicht fixiert damit das Heft beim Heftvorgang nicht immer verrutscht. Die Klammer habe ich nur angebracht um den Vorgang leichter fotografieren zu können. Für das Heften ist sie nicht nötig.
  6. Eine der Nadeln wird durch das oberste Loch von innen nach außen gestochen. Der Faden sollte auf beiden Seiten des Hefts ungefähr gleich lang sein.
  7. Die Nadel auf der Innenseite wird durch das zweite Loch nach außen geführt.
  8. Der komplette Faden der auf der Innenseite ist, sollte nachgezogen werden. Nun befinden sich beide Nadeln auf der Außenseite.
  9. Die Nadel, die aus dem ersten Loch herausgeführt wurde wird nun durch das zweite Loch wieder hineingeführt. Dabei sollte man darauf achten nicht durch den Faden zu stechen der bereits durch das Loch führt. Ansonsten könnte man die Fäden nicht mehr straff ziehen. Nun sind das erste und zweite Loch auf der Innen- und Außenseite mit einem Faden verbunden. Beide Fäden werden straff gezogen und es wird weiter geheftet.
  10. Die weiteren Löcher werden auf die gleiche Weise geheftet. Die Nadel von außen wird nach innen geführt. Die Nadel von Innen wird nach außen geführt. Danach werden beide Fäden straff gezogen. Dieser Vorgang wird bis zum drittletzten Loch durchgeführt.
  11. Wenn auf beiden Seiten des drittletzten Lochs die Heftung gemacht wurde, wird der Faden straff gezogen und es wird nur noch mit der Nadel weitergeheftet die gerade außen liegt. Diese Variante ist optional. Man könnte auch in gleicher Manier bis zum letzten Loch heften. Ich entscheide mich deswegen für diese Abwandlung, da der Knoten der Heftung dann nicht so nah am Rand des Hefts liegt und die Fadenenden später nicht herausschauen.
  12. Mit der Nadel wird der Faden nun beim vorletzten Loch nach innen und beim letzten Loch gleich wieder heraus geführt.
  13. Von außen wird mit der Nadel nochmals durch das vorletzte Loch gestochen. Nun können beide Nadeln entfernt werden.
  14. Die Fadenenden werden nochmals straff gezogen und dann miteinander verknotet. Damit der Koten nicht mit der Zeit aufgeht macht man immer einen Doppelknoten.
  15. Beide Fadenenden können mit der Schere auf ca. 1,5 cm gekürzt werden. Hier ist ganz gut zu sehen, das die Fadenenden – würden sie am letzten Loch liegen – unten aus dem Heft herausschauen könnten.
  16. Optional: Ich habe mein Heft noch dreiseitig (Oberkante, Unterkante und Vorderkante) beschnitten damit die Kanten glatt und gleichmäßig sind. Wer keinen Stapelschneider hat, schneidet mit Cutter und Stahllineal als Führung. Mit einem Eckenschneider habe ich die beiden Ecken an der Vorderkante abgerundet.
  17. Ebenfalls optional: Mit verschiedenen Elementen habe ich mein Heft noch dekoriert. Mit einem Streifen des Notizblocks “Ticketwoche”, gerissenen Stücken alter Seiten, einigen Stempeln, einer alten Briefmarke, zweifarbigem Garn und Siegelwachs.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Binden eurer eigenen Hefte!

 

Alles Liebe

-Ema-

Merken

Merken

Meine neue Buchbinderei

Posted on in Buchbinden, Freebies, Muster, Papierprodukte.

meine neue buchbinderei www.emadam.de

Am Donnerstag, den 16.03.2017 ist mein zweites Buch zum Thema Buchbinderei “Meine neue Buchbinderei” erschienen.

Wie bereits mein erstes Buch “Meine Buchbinderei” ist auch dieses Buch gefüllt mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen für verschiedenste Buchbinderei-Projekte. Von leichten Projekten wie der Schweizer Broschur, über mittelschwere Projekte wie das Bauen eines Schubers, bis hin zu anspruchsvolleren Projekten wie der koptischen Bindung gibt es viel zu entdecken.

Neben verschiedenen Buchprojekten gibt es außerdem drei Anleitungen für verschiedene Kästen. Ein Kasten ist auch auf dem Cover von “Meine neue Buchbinderei” zu sehen.

Ich hatte sehr viel Spaß beim Arbeiten an den Projekten für das neue Buch. Was nicht zuletzt daran liegt das es mir die Möglichkeit gibt dazu beizutragen das Handwerk der Buchbinderei an andere Personen weiterzugeben. Das Handwerk der Buchbinderei liegt mir sehr am Herzen und ist Bestandteil meiner eigenen Arbeit als Designerin und Künstlerin. Damit ich noch etwas mehr dieser Leidenschaft an euch weitergeben kann, habe ich ein paar Muster und Etiketten gestaltet die euch zum Download zur Verfügung stehen. Es gibt ein Muster aus Pinselstrichen, ein handgezeichnetes Folkloremuster, ein Frühlingsherzenmuster sowie ein Herbstherzenmuster, ein Muster aus Mosaikfenstern und ein Geometriemuster. Die Muster könnt ihr euch ausdrucken und beispielsweise als Einbandmaterial zum Buchbinden verwenden. Natürlich könnt ihr sie auch als bedruckte Seiten in eure Bücher mit einbinden, Briefumschläge daraus machen oder Kästen beziehen. Die Etiketten können ebenfalls ausgedruckt werden. Auf normales Papier oder auf einen Bogen Etikettenpapier. Damit könnt ihr euren Büchern und/oder Kästen passende Etiketten verpassen und ihnen den letzten Schliff geben.

Weil bald Ostern ist, möchte ich zusätzlich drei Exemplare von “Meine neue Buchbinderei” an euch verlosen.

Die Verlosung startet am 23. März 2017 um 12 Uhr und endet am 16. April 2017 um 12 Uhr. Es wird drei Gewinner geben. Jeder Gewinner bekommt ein Exemplar von “Meine neue Buchbinderei”. Zugelassen sind alle volljährigen Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Wer teilnehmen möchte muss einen Kommentar (mit gültiger E-Mail Adresse) zu diesem Beitrag hinterlassen. Alle gültigen Kommentare werden nach Ablauf des Gewinnspielzeitraums durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ausgelost. Die Gewinner werden dann von mir per E-Mail angeschrieben um die Postanschrift zu erfragen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich wünsche euch viel Glück!

-Ema-

Merken

Wochenmuster

Posted on in Allgemein, Freebies, Illustrationen, Kunst, Muster, Papierprodukte, Work in progress.

markmakingbluetones

Aus meinen blauen Pinselstrichen von letzter Woche habe ich ein vektorbasiertes Endlos-Muster angefertigt. Dabei habe ich die Blautöne auf sechs Blautöne reduziert. Einerseits weil mir der dabei entstehende Effekt gefällt, andererseits damit mein Computer nicht den Geist aufgibt beim berechnen, speichern und vektorisieren.

Die Striche habe ich neu angeordnet. Etwas freier und ungeordneter als beim Original. Und weil man nie genug Muster haben kann, gibt es das Strichmuster in Blau, Rosa, Grau und Grün für euch zum herunterladen in A3. Bindet Bücher, verpackt Geschenke oder bastelt euch die erste Weihnachtsdeko. Die grüne und graue Variante gibt es mit dem Muster im Hochformat. Die rosafarbene und blaue Variante hat das Muster im Querformat.

Natürlich könnt ihr die Muster auch auf DIN A4 ausdrucken. Dazu einfach in eurem Druckerdialog das entsprechende Format anwählen. Optional könnt ihr dabei auch das Muster verkleinern oder nur einen Ausschnitt des Musters drucken.

Bitte respektiert das die Muster nur für den privaten Gebrauch verwendet werden dürfen! Und mit etwas Verspätung reihe ich mich mit meinem Muster in Frau Müllers Musterliste ein!

 

Liebe Grüße,

-Ema-

24 Stunden Angebot

Posted on in Allgemein, Buchbinden, Grafik-Design, Papierprodukte.

Wer gerne schreibt, zeichnet, kritzelt und notiert kann für die nächsten 24 Stunden ein besonderes Angebot in meinem Shop wahrnehmen. Die beliebten Golden Notebooks sind wieder da! Auf Vorrat von mir per Hand angefertigt, sind sie nun im Doppelpack zu einem Spezialpreis zu erwerben. Ihr sucht euch eure favorisierte Farbe für Umschlag und Veredelung aus und ich stell euch eure individuelle Kombi zusammen, packe sie ein und dann landet sie ein paar Tage später schon in euren Händen. Eine Anmeldung in meinem Shop ist nicht nötig, das Angebot kann auch als Gast wahrgenommen werden.

Ihr könnt aus über 20 Farben für den Umschlag wählen. Und bei der Veredelungsfarbe zwischen goldfarben und silberfarben wählen. Da ist also für jeden Etwas dabei. Ob für euch selber, zum Vorrat aufstocken, für Ostern oder die nächsten Geburtstage. Der nächste Anlass ist nicht weit.

Schnappt sie euch!

 

Liebe Grüße,

-Ema-

Fröhlichen Nikolaus

Posted on in Buchbinden, DIY, Freebies, Grafik-Design, Hintergründe, Illustrationen, Kunst, Muster, Papierprodukte, Verpackungsdesign.

tannenmuster vorschauIn unserem Hause gehört es zur Tradition am 6. Dezember eine Kleinigkeit zu verschenken und das möchte ich auch auf meinem Blog als Tradition einbringen. Deswegen bekommt ihr heute ein handgezeichnetes Muster in verschiedenen Farbvarianten und Größen als Freebie von mir.

Passend zur Jahreszeit ist es ein Muster aus handgezeichneten Tannenzweigen in unterschiedlicher Größe und Zusammenstellung geworden. Damit könnt ihr all eure kleineren Geschenke einpacken, Tütchen oder Einbände daraus basteln oder das Muster als Hintergrund für eigene Arbeiten benutzen. Bitte nehmt zur Kenntnis, dass die Muster nur für den privaten Gebrauch gedacht sind.

Damit jeder von euch hoffentlich eine Farbvariante findet die ihm zusagt, gibt es gleich mehrere zur Auswahl. Hellgrün, Hellblau, Moosgrün, Schwarz, Grautöne, Fliedergrau. Und die gleichen Farben Hellgrün, Hellblau, Moosgrün, Schwarz, Grautöne, Fliedergrau gibt es auch noch einmal mit einem vergrößerten Ausschnitt des Musters.

Für diejenigen unter euch, die gewillt sind etwas mehr Druckerfarbe aufs Papier zu bringen, gibt es auch noch weitere Varianten, die weiße Zweige und dafür einen vollflächig farbigen Hintergrund haben. Dabei sind Altrosa, Sand, Schwarz und Grau.

Und auch für die farbigen Hintergründe Altrosa, Sand, Schwarz, und Grau gibt es jeweils eine Version die einen vergrößerten Ausschnitt des Musters zeigt.

 

Damit wünsche ich euch einen schönen Nikolaus und viel Freude mit den Mustern! Ich würde mich tierisch freuen, wenn ihr zu meinem Blog verlinkt, falls ihr die damit entstandenen Ergebnisse zeigt.

 

Liebe Grüße,

-Ema-

Der Kalender für 2016 ist da!

Posted on in Allgemein, Buchbinden, Grafik-Design, Papierprodukte.

Wer mir auf Instagram folgt hat schon mitbekommen das der Kalender für 2016 bereits in die Produktion gegangen ist. Letztes Jahr zierte das Cover des Kalenders ein runder Stempelabdruck in Altrosa. Für das Jahr 2016 wollte ich diese Methode eigentlich beibehalten. Dann hat es sich ergeben das mir bei der Motivauswahl für den Coverstempel ein Linoldruck in die Hände fiel und schon war eine neue Idee geboren. Wieso das Cover nicht mit einem Linoldruck bedrucken?

SAMSUNG DIGITAL CAMERAGrafisch sollte der Linoldruck in die Richtung gehen, die ich mit dem Kalender für 2015 schon eingeschlagen hatte. Der kreisrunde Stempel für 2015 hatte ein Muster aus Kreisen und Dreiecken in sich. Diese Elemente finden sich auch im neuen Linoldruck wieder.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Bei der Farbwahl für den Linoldruck hat mich vor allem die Möglichkeit gereizt, auf den wunderschönen braunen Strukturkarton mit einer hellen Farbe zu drucken. Die Entscheidung für weiße Linoldruckfarbe fiel daher relativ schnell.SAMSUNG DIGITAL CAMERAIm Linolschnitt habe ich mit positiven und negativen Musterelementen gearbeitet um Abwechslung in das Muster hinein zu bringen. Die Elemente orientieren sich außerdem auch an meinem Projekt “100 in a row”.

SAMSUNG DIGITAL CAMERADer Innenteil ist auf zart cremefarbenes 80g/m² Papier in Schwarz gedruckt. Der obere Teil jeder Doppelseite ist dem Kalendarium gewidmet. Pro Doppelseite sind zwei Wochen zu sehen. Das Datum, die Kalenderwoche, der Monat und Feiertage sind bereits eingetragen. Außerdem gibt es für jeden Tag ein kleines Smiley-Gesicht, dass mit einem Mund ergänzt werden kann um zu notieren wie die Stimmung des Tages war. SAMSUNG DIGITAL CAMERADer untere Teil jeder Doppelseite beinhaltet verschiedene Felder die ausgefüllt werden können. Hierbei wechseln sich zwei Layouts immer wieder ab. Neben Einkaufslisten und To-Do-Listen gibt es jede Menge anderer Felder die ausgefüllt werden können und die eine Art Tagebuch-Charakter haben.SAMSUNG DIGITAL CAMERAEs sind beispielsweise Felder für das Wort der Woche, das Lieblingskleidungsstück und gelesene Bücher vorhanden.SAMSUNG DIGITAL CAMERAAber es gibt auch Felder für Belohnungen, gesehene Filme, den Überblick über die eigene Wasserzufuhr und absolvierte Sporteinheiten.

SAMSUNG DIGITAL CAMERANicht zu vergessen die Farbpalette des Monats, das Wochenziel, der Erfolg der Woche und der Lieblingssong.

Der Kalender ist also eindeutig für Menschen die Freude daran haben einige ihrer alltäglichen, sich schnell ändernden Faktoren des Lebens einzutragen und zu erinnern. Es wird ein Spaß sein, später durch den Kalender zu blättern und nachvollziehen zu können was man alles erreicht hat und auf was für schräge Songs, Klamotten und Farbkombinationen man abgefahren ist.

Liebe Grüße,

-Ema-

Wir stehlen uns Minuten / We’re stealing some minutes

Posted on in Papierprodukte.

SAMSUNG DIGITAL CAMERAVor kurzem las ich den Artikel “Why grown women really fetishise stunning stationery” der einige sehr schöne Aspekte anspricht, warum manchen von uns Notizbücher, Gruß- sowie Postkarten so wichtig sind. Und natürlich auch das Schreiben von Hand in denselbigen.

Für mich kann ich nur sagen: Genauso empfinde auch ich. Während ich tagtäglich stundenlang vor Monitoren verbringe, ist es wahrhaftig wie ein Stehlen von Minuten, dass Notizbuch aufzuschlagen und ihm anzuvertrauen welche Ideen und Träume in mir herumsausen. Auch wenn ich mir mittlerweile sehr viele Minuten stehle, denn ein Tag ohne Notizbuch ist für mich undenkbar geworden. Während ich an diesem Blogartikel schreibe, liegt mein Notizbuch aufgeschlagen neben mir auf einem kleinen Hocker. Ich habe schon zweimal zum Stift gegriffen und etwas notiert. Die letzte Grußkarte habe ich gestern Abend geschrieben. Den letzten Brief ebenfalls.

Handgeschriebenes ist für mich mehr als nur ein kurzer Gruß. Es ist meine Art jemandem zu zeigen das er mir etwas bedeutet, dass er wertvoll ist. Ich nehme mir extra für diese Person die Zeit, Papier und Stift zu holen und ihm einen persönlichen Gruß zu schreiben.

Beim Schreiben von Hand überbringt man dem Empfänger mehr als bloße Worte. Manchmal ist es der Handschrift anzumerken ob der Verfasser in Eile war, vor sich hingeträumt hat, wütend oder glücklich war. Nichts davon soll in diesem Fall eine negative Wertung sein. Denn der Verfasser hat sich trotz allem die Zeit genommen ein paar Zeilen zu schreiben. Ein Dankeschön-Stempel oder eine vorgedruckte Karte mit aufgedruckter Unterschrift hätte es genauso werden können. Aber er hat sich aus gutem Grund für diese Methode entschieden. Sie ist persönlich, sie hat einen Mehrwehrt. Sie mag vielleicht für einige altmodisch sein aber ich halte sie für unübertroffen stilvoll.

Recently I was reading the article “Why grown women really fetishise stunning stationery” which points out some really good aspects why notebooks, greeting cards and postcards are so important to some of us.

For myself I can just say: That’s exactly how I feel about it. While I have to work in front of monitors for hours day-to-day, writing in my notebooks is really like stealing some minutes where I can entrust all the ideas and dreams that are speeding through my head. Even if I steal a good amount of minutes every day, cause a day without notebook isnt any longer imagenable for me. While writing this blog article, my notebook lies next to me on a little stool. Since then I grabed the pen twice and wrote some notes. The last greeting card was written yesterday night. The last written letter too.

Handwritten notes are more than just a plain greeting for me. It´s my way of showing someone that hes important for me. I take the time for this person to grab paper and pen and write a personal note.

When you handwrite something you deliver more than just some words to the recipient. Sometimes you can see by the handwriting that the writer was in a hurry, that he was daydreaming, angry or happy. Nothing of that is a negative judgment in this case. Due to the fact that the writer anyway took time to write you something. A “thank you” rubberstamp or a printed card could have been the other, simpler option. But he decided to write for a good reason. Handwritten notes are more personal, they have additional benefits. For some of you they may be old-fashioned but for me they are unbeatable stylish.

 

Liebe Grüße, Love

-Ema-

Wochenmuster mit Anleitung/Weekly pattern with tutorial

Posted on in Allgemein, DIY, Illustrationen, Muster, Papierprodukte, Verpackungsdesign.

SAMSUNG DIGITAL CAMERAAls letzten Muster-Beitrag zum Thema Architektur habe ich mich kleinen Hobbithöhlen gewidmet und aus diesen in unterschiedlichen Größen und Formen ein Endlosmuster gezeichnet.

The last pattern for the architecture theme is made out of little hobbit holes. With the variations in form and size, they make a cute little seamless pattern.SAMSUNG DIGITAL CAMERAUm das Hobbithöhlenmuster zu erstellen, habe ich diesmal einen traditionellen Prozess gewählt, bei dem durch die Faltung des Papiers das gezeichnete Muster zum Endlosmuster wird. Mein Papier für dieses Muster ist 21 x 21 cm groß.

For making the hobbit hole pattern I have chosen a traditional process. By using some simple folding the pattern will be seamless. My paper for this pattern has the dimension 21 x 21 cm.SAMSUNG DIGITAL CAMERAFür die erste Faltung werden zwei der gegenüberliegenden Seiten zur Mitte gefaltet. Ob man dabei tatsächlich die Mitte trifft ist unerheblich. Wichtig ist aber, dass man die Seiten gerade und ohne Lücke aneinanderfaltet. Denn nur dadurch wird das Muster hinterher auch wirklich ein Endlosmuster sein. Dort wo die Papierränder aneinandertreffen, kann man sein Muster schonmal aufzeichnen. Dabei ist darauf zu achten das man zwar über die aneinandergefalteten Ränder zeichnen darf. Aber zu den Rändern oben und unten etwas Abstand hält. Diese werden im nächsten Schritt aneinandergefaltet.

For the first folding you have to fold two opposite sides to the middle. It´s not important that they meet in the exact middle but it´s very important that they connect without a gap or overlapping. That way you make your pattern into a seamless pattern. Now you can draw your pattern over the connected two sides. but make sure to stay away from the other two sides that are not connected.SAMSUNG DIGITAL CAMERANach dem Auseinanderfalten sollte das Blatt ungefähr so aussehen. Wer möchte kann in diesem Schritt auch schon in der Mitte das Muster zeichnen.

After opening the folding this is what your paper should look like. If you want to, you can draw the middle part of the paper in this step.SAMSUNG DIGITAL CAMERAAls nächstes werden die anderen beiden Papierränder aneinandergefaltet und mit weiteren Elementen des Musters befüllt.

The next step is to fold the other to sides to the middle and draw the pattern.SAMSUNG DIGITAL CAMERANach dem erneuten Auseinanderfalten bleibt als letzter Schritt nur noch, die Mitte des Papiers zu füllen, falls das nicht schon vorher gemacht wurde.

After opening the second folding you only have to fill the middle part of the paper with your pattern.SAMSUNG DIGITAL CAMERAMein komplettes Hobbithöhlenmuster ist fertig. Beim weiteren Prozess kann zwischen zwei Wegen gewählt werden. Man kann von dem Muster entweder mehrere Kopien machen, diese aneinanderlegen, mit Tesafilm fixieren und somit auf gewünschter Größe als Endlosmuster produzieren. Oder man kann sich das gezeichnete Muster einscannen und per Computer weiterverarbeiten. Ich habe die zweite Methode gewählt, dass Muster per Illustrator als Endlos-Muster definiert und es somit in der gewünschten Größe angelegt.

My hobbit hole pattern is finished.  In the following process you can choose between two options. You can make some copies, tape them together and make the needed seamless pattern. Or you scan your pattern and work with it on the computer. I choose the second option and defined the pattern in Adobe Illustrator.SAMSUNG DIGITAL CAMERADie Schwarz-Weiß Version habe ich mir mehrmals ausgedruckt und dann analog weiter mit Aquarellfarben bearbeitet. Dadurch lässt sich das Muster nochmals variieren.

I printed the black and white version of the pattern and worked with watercolor on some of the copies. This way you can vary the pattern in a simple way.SAMSUNG DIGITAL CAMERASAMSUNG DIGITAL CAMERAMit farbigen Türen oder mit farbigem Schleifchen als Farbakztent am Geschenk. Ich finde dem Muster steht beides gut.

With colored doors or a little colorful bow around the gift. I like the pattern both ways.

 

Liebe Grüße, Love

-Ema-